storyblog

Browsing Tag

In Personal

Manchmal läuft es einfach nicht…

Das ganze Jahr über habe ich auf sie gewartet. Nicht besonders sehnsüchtig, das gebe ich zu. Es ging mir gut ohne sie, viel zu gut. Es musste doch einen Haken an der Sache geben. So gut es mir auch ging, so sehr ich mein Leben genießen konnte, im Hinterkopf war immer diese Angst, dass sie mich doch noch heimsuchen würde. Und plötzlich, an meinem Geburtstag, stand sie vor der Tür, grinste mich fies an und nistete sich auf unbestimmte Zeit bei mir ein. Meine Pechsträhne.

Read More

Share Tweet Pin It +1

1 Comment

In Allgemein

Es ist soooo heiß!

Einen wunderschönen guten Morgen! Ihr wisst, welcher Tag gerade angebrochen ist, oder? Ganz richtig! Der allseits verhasste Wochenstart. Ich tippe diesen Beitrag mal wieder im Zug – wunderbare Kulisse, um Hassbeiträge zu schreiben! Letztens habe ich mir ausnahmsweise ein Erste-Klasse-Upgrade gegönnt, weil ich davon überzeugt bin, dass das Leben zu schön ist, um ein Burnout zu riskieren, weil man am Freitagnachmittag in der Economy Class gefahren ist. Umso schwerer fällt es mir heute, mich wieder unters ungewaschene Volk zu mischen. Ich wäre ja lieber reich als sexy, aber man kann sich ja nicht alles aussuchen. Was man sich aber aussuchen kann? Richtig, ob man den …

Read More

Share Tweet Pin It +1

0 Comments

In Mimimi-Montag

„Der Urlaub stresst mich so unglaublich!“

Einen wunderschönen Start in die Woche wünsche ich euch, meine Lieben! Na, beschert der Wetterumschwung euch auch so wunderbare Laune? Ich persönlich wurde in der letzten Woche von ungewohnten Glücksgefühlen in Kombination mit unermüdlicher Sportmotivation (ja, ich habe das gerade tatsächlich geschrieben!) heimgesucht. Langsam verstehe ich, warum sich im Frühling immer alle verlieben. Für alle, die gerade niemanden zum Verlieben haben, gibt es zum Glück den Mimimi-Montag. Herzlich willkommen zu unserem Hassformat, das wir alle lieben!

Read More

Share Tweet Pin It +1

5 Comments

In Personal

Muss man sich selbst lieben?

In den sozialen Netzwerken geistern seit geraumer Zeit zwei Trends herum, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf der einen Seite wird nach Perfektion gestrebt, jeder will den flachsten Bauch, die straffsten Oberschenkel und das hübscheste Gesicht. Und dann gibt es ein zweites Lager, welches sich nicht selten aus dem der Perfektionisten entwickelt: die Verfechter der Selbstliebe. Sich selbst lieben ist zu einer neuen Religion geworden.

Read More

Share Tweet Pin It +1

3 Comments

In Mimimi-Montag

Wann ist eine Verabredung eine Option geworden?

Einen wunderschönen guten Morgen! Dank meines genialen Organisationstalents (ich unterdrücke an dieser Stelle ein Hüsteln) und dem lieben Jürgen, der mich freundlicherweise gestern daran erinnert hat, dass ein neuer Montag ansteht, könnt ihr diese Woche tatsächlich mal wieder mit meiner schlechten Laune in den Tag starten. Ich habe es doch allen Ernstes mal wieder geschafft, den Beitrag noch vor dem Montag zu schreiben, und bin wirklich mächtig stolz auf mich. Gut, das ist zur Hälfte dem Zufall zu verdanken, denn zufällig war ich gerade zuhause vor dem Laptop, als mir ein paar Dinge eingefallen sind, über die man sich wunderbar aufregen könnte. Ich darf …

Read More

Share Tweet Pin It +1

6 Comments

In Column, Personal

Wenn ständige Erreichbarkeit zur Qual wird

Manchmal denke ich darüber nach, was ich in einem früheren Leben gewesen sein könnte. Und so ziemlich immer ende ich bei der Überzeugung, dass ich in einem früheren Leben eine Katze gewesen sein muss. Nicht, weil ich Katzen so gerne hätte – ich bin Hundemensch mit Leib und Seele. Aber mit Katzen kann ich mich sehr stark identifizieren: Wenn sie gestreichelt werden wollen, werden sie sehr anhänglich und geben keine Ruhe, bis sie Zuneigung bekommen und sobald sie keinen Bock mehr auf Streicheleinheiten haben, hauen sie wieder ab. Genau diese Eigenschaften würde ich auch mir selbst zuschreiben.

Read More

Share Tweet Pin It +1

2 Comments

In Personal

Was dir niemand über das alleine Wohnen sagt

Seit zwei Monaten darf ich nun alleine wohnen und bin nach wie vor extrem glücklich darüber. Man hört ja so die verschiedensten Dinge darüber und ich muss offen zugeben, dass bisher nicht alles positiv war und meine liebe Wohnung und ich einen recht holprigen Start miteinander hatten. Mittlerweile scheint sich aber alles zum Guten zu wenden (ich hoffe, ich hab’s jetzt nicht verschrien), und es ist an der Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen.

Read More

Share Tweet Pin It +1

5 Comments

In Column

Der erste Shitstorm

Wann ist man erfolgreich? Woran genau lässt sich Erfolg messen? Eine genaue, universell gültige Antwort auf diese Frage gibt es nicht, es gibt nur Meinungen, die sich oft sehr stark voneinander unterscheiden. Manche denken, man sei erfolgreich, wenn alle von der eigenen Arbeit begeistert sind. Andere wiederum behaupten, dass man sich auch erst mal unbeliebt machen muss, bevor man überhaupt Erfolg haben kann, weil eben genau das auch dazugehört. Tja, wenn es danach ginge, könnte ich mich wohl seit meinem letzten Blogpost als erfolgreich bezeichnen. Meine Statistik ging vollkommen durch die Decke, ich hatte fast viermal so viele Klicks wie an meinem ersten …

Read More

Share Tweet Pin It +1

8 Comments

In Work & Study

Bildung? Nur in der Gruppe

„And you’re going to need a study buddy“ – diesen Satz habe ich bis jetzt in jedem einzelnen Anglistikseminar gehört, das ich dieses Semester belege. Für überzeugte Misanthropen wie mich (für die, die es nicht wissen, das sind Menschen, die eine Abneigung gegen andere Menschen, oder zumindest deren Nähe haben) ist dieser Satz das schlimmste, das einem angetan werden kann. Wobei, halt, das stimmt so nicht ganz. Man kann diesen Satz noch toppen. Und zwar mit dem Zusatz: „And you have to meet at least five times to complete the task.“

Read More

Share Tweet Pin It +1

13 Comments