In Mimimi-Montag

Pille absetzen ist der neue Veganismus / Mimimi-Montag

pille-absetzen

Nachdem ich mich heute krank aus dem Haus gequält hab, weil ich als vorbildliche Musterstudentin natürlich pünktlich in der zweiten Vorlesung sitzen wollte (weil ich die erste schon verschlafen hatte), und dann vor einer verschlossenen Hörsaaltür stand, weil der Prof offenbar ähnlich wenig Lust hatte wie ich, bin ich heute so richtig schön in der Laune, mich ein wenig aufzuregen. Zum Beispiel darüber, dass Pille absetzen schon langsam zum neuen Veganismus wird. Willkommen zu einem neuen Mimimi-Montag!

Menschen, die keine Rolltreppe benutzen können

Über Menschen, die keine Rolltreppe benutzen können, könnte ich ungefähr so viele Lieder singen wie Taylor Swift über ihre Exfreunde – und mir fällt gerade auf, dass ich in letzter Zeit sehr häufig über Taylor Swift spreche. Aber gut.

Meine Innsbrucker Freunde vermeiden es schon seit Jahren regelrecht, mit mir an einen Ort zu gehen, an dem sich Rolltreppen befinden und haben schon immer panisch vorgeschlagen, doch lieber die Treppe oder den Lift zu nehmen, weil sie genau wussten, was kommt: ein mindestens dreiminütiger Monolog darüber, dass man rechts steht und den Platz links freimacht und dass es in jeder anderen Stadt außer Innsbruck funktioniert. Jedes Mal, wenn ich mit dem Zug von Wien nach Innsbruck fahre und dann dort am Bahnhof das Chaos auf der Rolltreppe sehe, wünsche ich mir, doch lieber in Wien geblieben zu sein, weil ich mit dieser Rolltreppenanarchie einfach nicht klarkomme. Ich bestehe auch immer darauf, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen und schiebe meine Freunde stets auf die rechte Seite der Rolltreppe. Man muss schließlich konsequent sein.

Pille absetzen ist der neue Veganismus

Es ist wie ein Hype, der die Welt ungefähr so erschüttert hat wie der Veganismus – plötzlich kommen alle Frauen dieser Welt auf die Idee, die Pille abzusetzen und Hormone zu verteufeln und sagen, dass es ihnen ja sooooo viel besser geht seitdem. Mag ja alles sein. Freut mich auch für dich! Aber hey, nur weil das für dich so super funktioniert hat, liebe Kerstin, heißt das nicht, dass es für alle anderen auch das Nonplusultra ist und du dich deswegen ähnlich aufspielen musst wie ein Vorzeigeveganer, der jeden, der ein Schnitzel isst, als brutalen Mörder beschimpft.

Ich sag euch jetzt mal was: Ich hab die Pille selber abgesetzt und verhüte nun seit einem Jahr mit Goldspirale und meinem Charakter. Und was hat sich bei mir verändert? Gar nix. Zumindest nix positives. Meine Haut macht eine zweite Pubertät durch und ich bin emotional noch unausgeglichener als davor, was vor allem daran liegt, dass ich jedes Mal, wenn mich die rote Armee besucht, vor Schmerzen fast krepiere. Für mich persönlich war es also definitiv die falsche Entscheidung, weshalb ich den Menschen, die einem einreden wollen, dass nur hormonfreie Verhütung das einzig Wahre sei, sehr kritisch gegenüberstehe.

Also, wenn ihr unter der Pille leidet, bitte setzt sie leise ab und freut euch über die positiven Reaktionen eures Körpers. Aber dieses ewige „Boah, wie kannst du dir nur HORMONE reinziehen? Ich könnt das ja nicht mehr machen. Ich lerne meinen Körper immer besser kennen und nun weiß ich auch endlich wieder, wie eine natürliche Periode aussieht“ nervt einfach nur. Es verhält sich wie mit dem männlichen Geschlechtsteil: Es ist okay, eins zu haben, sich daran zu erfreuen und stolz darauf zu sein, aber es ist nicht in Ordnung, anderen damit ungefragt vor der Nase herumzuwedeln. Und übrigens: Ich weiß jetzt, wie eine natürliche Periode aussieht – und lasst euch eines gesagt sein, auf dieses Wissen kann man definitiv verzichten.

Ständige Veranstaltungseinladungen auf Facebook

Max Mustermann hat dich zu der Veranstaltung: „Darum ist Basti Kurz ein Arschloch und Christian Kern der neue Jesus – eine Podiumsdiskussion mit viel Mimimi“ eingeladen – lieber Max, ich blockiere dich gleich! Erstens mag ich Basti persönlich ganz gern und zweitens interessiert’s mich einfach nada, weil ich mir meine politische Meinung gerne selber bilde. Tatsächlich habe ich schon einige Facebookfreunde aussortiert, weil sie mich ständig zu irgendwelchen Veranstaltungen eingeladen haben, die mich einfach nicht interessieren.

Nein, ich möchte nicht auf das Konzert der Schützenkompanie Patsch gehen und es interessiert mich auch nicht, dass dein Bruder, den ich noch nie in meinem Leben gesehen habe, jetzt in einem Kindertheaterstück mitspielt. Abgesehen davon, dass mich da eh niemand tatsächlich dabeihaben wollen würde, denn für derartige Veranstaltungen brauche ich einen gewissen Alkoholpegel. Und der Pegel, den ich brauche, um Blasmusik auszuhalten, liegt bei über 2 Promille. Und damit möchte mich niemand erleben. Nicht mal ich selbst

Spendensammler

Wer schon einmal an einem sonnigen Tag auf der Mariahilfer Straße in Wien shoppen war, weiß schon, wovon ich spreche, und verdreht wahrscheinlich sogar schon mit mir die Augen. Die Rede ist von den extrem aufdringlichen Spendensammlern, die sich einem in den Weg stellen und einen anquatschen. Dabei ist es ganz egal, ob sie von Greenpeace, Amnesty International oder sonst irgendeiner Organisation sind, nerven tun sie alle.

Mir ist tatsächlich mal so ein Spendenweib hinterhergelaufen, nachdem ich schon die Straßenseite gewechselt habe, als ich sie gesehen habe – das internationale Zeichen für „Oida, Gschissene, sprich mich nicht an!“ Hat sie leider nicht so interpretiert und lief mir nach: „Heeey… Hallooo… Bitte einmal stehenbleiben… du darfst auch mit mir sprechen!“ Tja, ich habe News für dich: Wenn jemand vor dir wegläuft, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass er sich mit dir unterhalten möchte, unter null! Such dir ein anderes Opfer und lass mich weiter asozial auf mein Handy starren!

„Ich gehe nicht wählen, weil ich mich mit Politik nicht auskenne“

Weil ich davor schon über Wastl Shorty gesprochen habe und dies der letzte Mimimi-Montag vor der österreichischen Nationalratswahl ist, muss ich dieses Thema nochmal kurz ansprechen: Ich hasse es, wenn Leute sagen, dass sie nicht wählen gehen, weil sie sich nicht dafür interessieren. Du lebst in diesem Land und hast jetzt die Chance, mitzubestimmen, also nimm dir doch bitte zumindest mal ein, zwei Stunden Zeit, um dich zu informieren, und mal danach in der Wahlkabine ein Kreuzerl auf den Zettel. Es ist doch nicht so schwer. Und nachdem es solche Seiten wie daskleineeinmaleins.com gibt, die einem die ganzen Inhalte der Parteien anschaulich präsentieren, gibt es doch echt keine Ausrede mehr. Unsere Vorfahren haben so lange für das allgemeine Wahlrecht gekämpft, jetzt treten wir dieses Recht bitte nicht mit Füßen! Wer eine Diktatur will, darf gern nach Weißrussland ziehen.

Schon wieder so viel negative Energie, die gerade meinen Körper verlässt, um in Form dieses Blogposts im Internet zu landen. Es ist einfach immer wieder schön, seinem Ärger ein wenig Luft zu machen. Probiert es doch auch mal aus, es ist echt befreiend. Zum Beispiel in den Kommentaren! Verratet mir doch, was euch letzte Woche so richtig aufgeregt hat!

Eure Julie,

Die mit dem roten Lippenstift

Share Tweet Pin It +1

You may also like

Ich wander aus! / Mimimi-Montag

Posted on 16. Oktober 2017

Previous PostMarkier mich nicht auf deinen Insta-Bildern / Der Mimimi-Montag
Next PostIch wander aus! / Mimimi-Montag

23 Comments

  1. Julia
    1 Woche ago

    Das mit der Pille absetzen kommt immer drauf an warum man sich dafür entschieden hat. Klar es gibt Leute die sie absetzen weil es Grad „Trend“ zu sein scheint. Und weil sie das jeden unter die Nase reiben, ok versteh ich das sich das nervt.
    Und dann gibt es mich die die Pille abgesetzt hat weil sie einen Schlaganfall hatte. Und ja ich werde es auch weiterhin jeden unter die Nase reiben weil es ein wichtiges Thema ist. Dementsprechend finde ich den Trend auch wieder gut. 🙂

    Lg

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Natürlich kommt es auf die Gründe an und es ist eine sehr individuelle Sache. Ich möchte da auch niemandem reinreden, wenn es jemandem besser geht ohne Pille, ist das absolut richtig, sie abzusetzen. Aber genauso möchte ich auch, dass es akzeptiert wird, wenn jemand mit der Pille gut zurechtkommt, denn es gibt auch so viele Menschen, die die Pille gut vertragen und sie auch zum Beispiel wegen Endometriose brauchen, um nicht an den Schmerzen zugrunde zu gehen. Ich finde eben nicht, dass man eine solche Entscheidung wegen eines Trends treffen sollte.
      LG Julie

      Reply
  2. Heidi
    1 Woche ago

    Liebe Julie,
    Ich feiere deinen Post ja. Das Pille absetzen Grad super in ist ist mir auch schon aufgefallen und es ist soooo ein Schmarrn. Von demheeeeer 💖 super geschrieben du hast total Recht!

    Liebe Grüße
    Heidi von http://www.wilderminds.de

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Danke liebe Heidi,
      Freut mich, dass du den Weg zu mir gefunden hast, da ich deinen Blog auch sehr gerne verfolge 🙂
      Ja ich denk mir, dass es ja total okay ist, wenn es jemandem damit besser geht, aber ich mag’s halt nicht, wenn man das Gefühl hat, “bekehrt“ werden zu wollen 😀
      Liebe Grüße,
      Julie

      Reply
  3. lalalunix
    1 Woche ago

    Ich liebe deinen Schreibtstil einfach, so herrlich erfrischend und könnte glatt von mir sein. Stimme dir in einigen Punkten zu

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Vielen Dank, da freu ich mich total 🙂

      Reply
  4. Vroni
    1 Woche ago

    Hach, liebe Julie, was soll ich denn noch alles zu deinen absolut genial geschriebenen Blogbeiträgen sagen? 😉

    Ich habe noch nie so sehr über geschriebene Worte schmunzeln bzw. lachen müssen, wie ich es bei deinen Artikeln mache. Du schreibst mit so viel Humor, Sympathie und kommst einfach unheimlich authentisch rüber. Bitte versorge mich weiterhin mit denen Gedanken zu den unterschiedlichsten Themen! 🙂

    Deinem Mimimi kann ich mich wiedermal anschließen – besonders das Absetzen der Pille ist mir auch schon auf diversen Blogs aufgefallen und ich stehe diesem Thema (auch bezüglich der Öffentlichkeit dieser Privatsache) ebenfalls kritisch gegenüber. Menschen, die mit der Rolltreppe fahren, hasse ich ebenso und die andauernden Einladungen zu Veranstaltungen (oder unnötigen Spielen) auf Facebook nerven mich mindestens genauso wie dich. -.-

    Alles Liebe,
    Vroni <3

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Danke liebe Vroni, ich freu mich immer total über deine tollen Kommentare 😍❤
      Genau wegen solchen Menschen wie dir macht das Bloggen so Spaß, danke dafür!❤

      Reply
      1. Vroni
        1 Woche ago

        Bitteschön, immer wieder gerne <3
        Das freut mich wirklich sehr zu hören! Gern geschehen, liebe Julie :-*

        Reply
  5. Charlotte
    1 Woche ago

    Das ist das erste Mal für mich auf deinem Blog, und du bist mir gleich sympathisch. Vor allem die Spendensammler gehen mir wahnsinnig auf die Nerven, vor allem als mich eine letztens nicht hat gehen lassen wollen und ich deswegen den Bus verpasst habe. Auch bei der Pille stimm ich dir zu. Jeder sollte selbst enscheiden können, ob er sie weiternimmt oder nicht, ohne dafür verurteilt zu werden. Krankheiten schön und gut, aber es gibt auch viele gesundheitliche Gründe, sie zu nehmen, und das sollte respektiert werden. Nachdem ich jahrelang imme wieder regelmäßig während der „Marmeladenwoche“ vor Schmerzen umgekippt bin, ernöglicht mir die Pille endlich ein schmerzfreieres Leben, und da würd ich auch nicht mehr drauf verzichten wollen. Aber das können auch nur diejenigen verstehen, die wie wir durch die Schmerzenhölle gehen. 🙂
    alles Liebe von mir

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Danke liebe Charlotte, ich freue mich total, dass du den Weg zu mir gefunden hast! Herzlich Willkommen 😀
      Kleiner Tipp für die Spendensammler, der sich in der Praxis sehr bewährt hat: sag, dass du dein Konto im Ausland hast, dann können sie nix mit dir anfangen 🙂
      Und zu dem Pillenthema hab ich nichts hinzuzufügen, das hast du perfekt auf den Punkt gebracht!
      Alles Liebe!

      Reply
  6. bewegend-begeistern
    1 Woche ago

    Hahahaha, super sehr gut und amüsant! Ich rege mich zum Beispiel immer auf, wenn ich einen Blog von dir lese und für mich in fast unlesbare 000,08 mm minimiert. mimimimi!!!!
    Wahrscheinlich ist es Dir egal, ob da jetzt eine Enfufzigerin dein Geschreibsel liest oder nicht, währe aber schade. Denn immerhin sind wir noch immer in der Überzahl. mimimimi
    lg ingrid

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Hey Ingrid,
      Ist die Schrift etwa immer noch so klein? Danke für den Hinweis, dann mach ich sie ein bissl größer!
      LG Julie

      Reply
      1. bewegend-begeistern
        1 Woche ago

        Das wär super – ich „les“ dich nämlich gerne 🙂

        Reply
        1. Julie
          1 Woche ago

          Das freut mich! Ich hab die Schrift jetzt ne Nummer größer gemacht, ich hoffe jetzt geht’s besser 🙂

          Reply
          1. bewegend-begeistern
            1 Woche ago

            sonst brauch ich halt schon eine Lesebrille 😉

  7. bewegend-begeistern
    1 Woche ago

    Ahhhhh – wesentlich besser – super danke 🙂

    Reply
    1. Julie
      1 Woche ago

      Ich danke dir für den Hinweis 🙂

      Reply
  8. derhilden
    1 Woche ago

    Wieder einmal sehr unterhaltsam, diese Eruption deiner schlechten Laune. Zu dem Thema mit der Pille halte ich mich mal. zurück, da hab ich aufgrund persönlicher Voraussetzungen nicht wirklich was Konstruktives beizutragen.

    Diese Rolltreppendilettanten gehen mir auch so sehr auf die Nerven! Hier in Düsseldorf hat man dieses Problem so oft. Schon einige Male musste ich fast gewalttätig werden, um eine U-Bahn noch zu bekommen, weil sich vor mir eine dieser mobilen Blockaden gebildet hat..

    Reply
  9. Pialalama
    1 Woche ago

    Hallo Julie!

    Ich liebe deinen Mimimi-Montag! Das mit den Leuten, die nicht auf der rechten Seite laufe, stehen oder was auch immer, regt mich auch richtig auf. Da mecker ich dann auch immer rum 😀 Und über Nicht-Wähler reg ich mich auch auf. Es gibt für mich nur einen Grund nicht wählen zu gehen ( mal abgesehen von schweren gesundheitlichen Problemen): Man darf nicht wählen. Aber noch schlimmer als die „Ich kenn mich nicht aus“-Nicht-Wähler sind die „Wählen bringt doch nichts“-Nicht-Wähler. Und das sind dann die, die sich später über jeden kleinen Pups beschweren!

    Mach weiter so mit deinen tollen Beiträgen!

    Liebe Grüße,
    Pia!

    Reply
  10. Nicci Trallafitti
    1 Woche ago

    Haha 😀 Mal wieder richtig cool & witzig!
    Ich stimme dir in allen Punkten zu, außer der Rolltreppensache, denn ich stehe auch oft links weil meine Motorik einfach nicht zulässt mich rechts festzuhalten, warum auch immer. Ich muss aber dazu sagen, dass ich in einer kleinen Stadt wohne mit kurzen Rolltreppen wo eigentlich so gut wie nie links jemand überholt. In größeren Städten versuche ich irgendwie drauf zu achten, drehe mich dann meist so dass ich Menschen sehe die überholen wollen.

    Das mit dieser Verhütungssache nervt mich auch zu Tode, genauso sehr wie diese Menstruationstassenbeiträge überall, übrigens. Macht euren Schei** doch wie ihr wollt, aber bitte bindet es nicht jedem auf die Nase.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Reply
  11. A
    4 Tagen ago

    Ein paar Nebebwirkungen der Pille: Depressionen, Stimmungsknicks, Lipido-verlust, Thrombosegefahr, Gewichtszunahme…
    Frauen haben das bis jetzt anstandslos hingenommen.
    Bei einem ähnlichen Präparat für Männer wurden die Forschungen abgebrochen, weil genau diese Nebenwirkungen aufgetreten sind.
    Klar, bei manchen Frauen hilft die Pille gegen Akne, Hormonschwankungen, starken Regelschmerzen und sonstigem. Aber ist es deswegen wert möglicherweise einen Schlaganfall zu erleiden?! Finde ich nicht. Und ja, ich finde es gut, dass sich momentan so viele Frauen gegen die Pille aussprechen. Endlich! Denn sonst passiert nichts. Wäre es nicht schön ein Medikament zu haben, dass gegen Regelschmerzen hilft ohne das Risiko im Rollstuhl zu landen oder schlimmer? Die Pharmakonzerne müssten für die Forschung viel Geld ausgeben ohne dann wirklich mehr Gewinn zu machen. Folglich werden sie auch nichts ändern, wenn nicht mehr Frauen den Mund aufmachen und die Pille boykottieren.
    Ich kenne zwar im Gegensatz zu dir keine Person die jede Person um sie herum versucht zu missionieren und das heiße ich auch nicht direkt gut, aber sich zu Wort melden schon. Go Girls! Holen wir uns was wir verdienen.
    Du scheinst allgemein viele Leute zu kennen die dich in irgendeiner Weise von irgendwas bekehren zu wollen. Am witzigsten fand ich ja das mit dem Kinder-bekommen. Du bist jetzt 22 (?). Wo triffst du diese Leute die dich jetzt schon auf so etwas ansprechen. (Außer du bist selber einer dieser Personen die Allen ganz aufdringlich mitteilen, dass sie Kinder hassen)
    Kleiner Tipp: von solchen Menschen einfach fernhalten.
    Sorry, ich weiß schon das genau diese aufdringliche Art dich nervt und nicht diese neue „Anti-Pillen-bewegung“. Aber vl solltest du dich einfach weniger mit diesen „Nervensägen“ auseinandersetzen … Denn viele deiner Follower lesen diesen kurzen Text vl etwas unreflektiert und nehmen nur die Botschaft von den „aufdringlichen Anti-Pillen-Feministen“ mit.
    LG
    Nichts für Ungut!

    Reply
    1. Julie
      4 Tagen ago

      Ich kenne die bekannten Nebenwirkungen der Pille. Und ich sage nur, dass es Menschen gibt, denen es mit der Pille besser geht und die keine Probleme damit haben. Nicht jeder bekommt damit gleich einen Schlaganfall oder andere Probleme. Ich finde es auch gut, dass darauf hingewiesen wird, was die Pille bewirken kann, aber ich finde, dass sich das jeder wirklich selber überlegen soll, ob er seinem Körper die Hormone zumuten will oder nicht. Und so eine Diskussion wollte ich darüber auch nicht auslösen, das war nicht der Sinn dieses Posts.
      Und ich bin im übrigen keine von diesen Leuten, die überall ihre Einstellung zu Kindern herumposaunen 😉
      LG

      Reply

Sag mir deine Meinung!

%d Bloggern gefällt das: